Konzept, OLPC / Ondalivre – Projektskizze

Übersicht

   
Organisation
(Mandatsträger)
 
X-Event (Designosophie), Attinghausenstrasse 24, CH-3014 Bern
SMS +41 78 890 51 72 Fax +41 78 890 58 08
Mail info@designo.ch Home x-event.designo.ch
 
Die Organisatioinsstruktur besteht nur aus dem OLPC / Ondalivre Team.
Portrait und Biographie des Projektleiters
   
Hinweis   Jeder Punkt in diesem Konzept ist mit dem Hauptgeldgeber verhandelbar.
     
Ausgangslage   Problemsituation – Entwicklungsländer stehen weltweit vor dem Problem, dass Kinder keinen Internetzugang und deshalb nicht die gleiche Ausgangslage wie Kinder in Europa haben. Der Zugang zu Wissen, Lehrmitteln und Bücher bleibt ihnen meist vorenthalten.
   
  One Laptop per Child (OLPC) – ein innovatives, nachhaltiges Entwicklungshilfe- und Bildungsprojekt, welches "einen Computer für jedes Kind" verspricht. OLPC wurde konsequent auf die Bedürfnisse von Kindern und Schulen ausgerichtet.
   
  Wireless Internet (Ondalivre) – mit dieser Technologie kann der Zugang ins Internet für die Kinder-Laptops in Entwicklungsländern sichergestellt werden.
   
Idee   Vision – in Schwellen- und Entwicklungsländern hilft ein Team vor Ort in und rund um Schulen OLPC-taugliche Wireless Netze aufbauen.
   
  Menschen einbeziehen – Infrastrukturen werden nach partizipativem Ansatz gebaut.
   
 

Mehrwert für alle – eine vertraglich basierte Gemeinde Partnerschaft hilft bei der Initialfinanzierung und der Nachhaltigkeit zur Aufrechterhaltung der nicht kommerziellen, neuen Kommunikations Kanälen. Dieses Projekt OLPC / Ondalivre orientiert sich an der Verschiedenartigkeit, der vor Ort anzutreffenden Gegebenheiten. Das Projekt wird von einer Fachkommission vor Ort überwacht. Gewünscht ist, dass möglichst viele Schweizer Schulen an Bildungspartnerschaften teilnehmen können. Das OLPC / Ondalivre Team kann an Forschungsstudien teilnehmen.

OLPC / Ondalivre gibt meinem Leben eine neue Perspektive

   
  Gründerväter der Idee – Denise Antunes da Silva, Stefan Rovetto und Tatiana de Moraes sind die Gründerväter der Bewegung OLPC / Ondalivre. Sie stehen dafür ein, dass Menschen autonom ihre Wege gehen können, dadurch machen sie sich indirekt stark für Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.
   
Projektziele   Zugang Internet – mit einem Ondalivre Wireless Internet Zugang können Schulen ihre OLPC Infrastruktur erst richtig nutzen und zielgerecht einsetzen (Lehrmittel auf den Laptop laden, ..). Eine Kernkrew der Einwohner vor Ort hat das technische Verständnis und wird geschult, um Netze ausbauen zu können und den Internet Zugang langfristig zu gewährleisten.  
   
  Zugang zu Wissen – Ondalivre hat keine Bedeutung ohne OLPC und umgekehrt. Erst mit Ondalivre erhält jedes Kind uneingeschränkten Zugang zu Wissen.
   
  Internationaler Erfahrungsaustausch – beide Seiten müssen ihren Beitrag zu diesem Projekt leisten. Einseitige Hilfe ist fehl am Platz. Kinder aus Entwicklungsländern kommunizieren mit Kinder aus der Schweiz und umgekehrt. Nebst der funktionalen, technischen Umsetzung des Projekts, wird dem Aspekt der Integration einen hohen Stellenwert zugeordnet.
   
  Einstieg in die globalisierte Informationsgesellschaft – durch die Bildungspartnerschaften werden Informatisierung und Globalisierung von abstrakten Fremdwörtern zu persönlichen Lebenserfahrungen.
   
  Finden von Skalierungsstrategien – Openwireless / Ondalivre, diese Art des Internetzugangs ist seit Jahren in der Schweiz und in den umliegenden Ländern ein Selbstläufer und hat sich bewährt. Es finden sich neue Anschlussmöglichkeiten und neue Teilnehmer, Ondalivre managt alles automatisch und verbindet Geräte über die Luft.
   
Nicht Aufgabe des Projekts   OLPC ist nicht Teil des Projekts. Das OLPC / Ondalivre Projekt kann heute (Stand Februar 2010) in zirka 31 Ländern starten, überall dort starten, wo die Regierungen das Bildungsprojekt OLPC umgesetzt haben. Das OLPC / Ondalivre Team macht keine OLPC Projekt Initiierung, keine OLPC Schulung, repariert keine OLPCs, liefert keine OLPC aus und vermietet keine Laptops. Entwickelt keine Schulungssoftware für Kinder (vgl. Wertschöpfungskette).  
Konkrete Umsetzung
Cutover Phase bis Projektbeginn   Vorbereitung – die Planung stellt graphisch die jeweils zeitlichen Abhängigkeiten während der Übergangs- und Startphase dar.
   

Abbildung 1, Übergangsphase bis Projektbeginn
 
Projektdauer und Termine  
Arbeitsmodule – OLPC / Ondalivre wird in sieben Phasen implementiert (Abbildung 2).
Monat 1-3
  • Machbarkeitsstudie, Kontaktaufnahme mit Partnerschulen Austausch auf Ebene Lehrpersonen
  • Standortsicherstellung
  • Beschaffungswesen
Monat 4-6
  • Projektklassen CH, Entwicklung didaktischer Szenarien Schulung und Weiterbildung
  • Arbeitsphase, Bau & Implementation
  • Test & Abnahme
  • Publikation, Einführung und Austausch mit CH-Klassen
Zeitdauer – pro Standort werden 2x 3 Monate Aufwand eingerechnet. Eine Verlängerung der Projekte vor Ort ist nicht vorgesehen. Die Gesamtarbeit ist auf 4/8/12 Jahre festgelegt, kann bei Bedarf verlängert werden.
 

Abbildung 2, Phasen der Umsetzung
 
   

Beteiligung der Schule – die beteiligten Klassen haben das Bedürfnis, sich mit den Basisthemen a) Schreiben b) Rechnen c) Musik d) Philosophie und weiteren Themen auseinandersetzen zu wollen. Stets mit dem Fokus auf schulzimmerübergreifender Zusammenarbeit.

   
  Erwartung an das OLPC / Ondalivre Team in Bezug auf die Bildungspartnerschaft – mehrmals jährlich arbeitet das OLPC / Ondalivre Team in mehrtägigen Workshops zusammen mit den Schülern an individuelle Konzepten und Projekten. Ort- und zeitunabhängig werden die jungen Teilnehmer und Teilnehmerinnen über's Jahr hinweg begleitet und unterstützt. Voraussetzung, mindestens ein OLPC / Ondalivre Förderprojekt in einem Entwicklungsland ist umgesetzt und weitere sind in der Initiierungsphase.
   
 

Erwartung an die politische Gemeinde

  • sie stützt das Projekt OLPC / Ondalivre und gibt dem Team Rückendeckung
  • ist Hauptgeldgeber
  • partizipiert im Rahmen ihrer Möglichkeiten
  • übernimmt einige Administrativaufgaben (ev. optional)
  • eine Fachkommission fungiert als übergeortnetes Gremium und ist Kontrollorgan
  • kommuniziert gegenüber der Öffentlichkeit
   
 

Publikation von Best-Practice-Szenarien (Bericht, Interview, Video..) – laufend werden diese erarbeitet, gesammelt und online verfügbar gemacht.

   
  Wissenschaftliche Untersuchungen – Analyse von kulturübergreifender Computer gestützter Kommunikation und Kollaboration zwischen Kindern.
Detailbeschreibung der einzelnen Aufgaben  
1   Auftraggeber 1 CH Partnergemeinde
2   Stefan Rovetto, Bern 2 CH Projektleiter
3   Tatiana de Moraes, Rio de Janeiro 3 BR Mediatorin
4   Denise Antunes da Silva, Rio de Janeiro 4 BR Ausbildnerin
5     5 BR FachspezialistIn
6     6 BR Office
7     7 BR Hauptgeldgeber
8   X-Event (Designosophie) 8 CH Trägerverein
9     9 CH Projektpate
10     10 CH Partnerschule
1   Partnergemeinde und Kontrollorgan
Kontakt: ADRESSE, TEL, FAX, MAIL
   
2   Projektleitersorgt für den wichtigen Spirit und die entscheidenden Ideen zur richtigen Zeit und hat das fachliche Know-how.
   
3   Mediatorin (COM und PR) – schafft die Rahmenbedigungen für faire Kommunikation und Verhandlung.
  • unterstützt bei der Entwicklung individueller Lösungen
  • Übersetzungsdienste
  • koordinative Tätigkeiten, Produkterecherche
  • Zahlungsmodalität herausfinden und festlegen
  • nimmt Ideen und Anregungen entgegen und leitet diese weiter 
   
4  

Ausbildnerin – bildet die Projektteilnehmenden vor Ort aus.

  • stellt Lernmodule zusammen und hilft mit bei der steten Weiterentwicklung
  • verantwortlich für die Qualitätssicherung
  • Basisdokumentation
   
5   FachspezialistIn/PraktikantIn (befristet) – begleitet das Kernteam über einen gewissen Zeitraum.
   
6  

Office – Abwicklung der anfallenden Administrationsarbeiten inklusive Übersetzungsdienste.

  • ist Anlaufstelle für Anfragen
  • unterstützt in sämtlichen Belangen das Projektteam
  • Kommunikation (CMS, CRM)
   
7   Hauptgeldgeber – entscheidet vorgängig über Projektinvestitionen, leiten Massnahmen ab und zieht nötigenfalls wichtige Konsequenzen und erteilt die Projektfreigabe. Definiert in Zusammenarbeit mit der Fachkommission den Finanzierungsschlüssel.
   
8   Trägerverein – ist Know-how Lieferant. Mitarbeiter handeln und agieren nach dem sozio-kulturellem Prinzip eigenständig, in eigener Verantwortung. Werden vom Projektteam unterstützt.
   
9   Projektpate – für Forschung, Entwicklung und Zusammenarbeit. Ideelle Unterstützung der OLPC / Ondalivre Bewegung.
   
10   Partnerschulen – Kinder, Jugendliche und Lehrer.
   
Logo  
   
Finanzierung
Von wem finanziert?   Kosten – ein Finanzierungsschlüssel regelt die Einzelheiten.
  • die Finanzierung wird von der Partnergemeinde getragen
  • Gelder werden für Spesen, Büro, Reisekosten, Administration und Hardwareinfrastruktur aufgewendet
  • Es entstehen keine Lohnkosten für die Projektleiter (vgl. Selbstfinanzierung)
  • Schmiergelder werden zu keinem Zeitpunkt ausbezahlt
 
  • das Projektteam (<=5 Personen) ist verantwortlich für den reibungslosen Ablauf. Der Projektleiter liefert transparente Zahlen und ist für die Berichterstattung zuständig
  • Bildungspartnerschaften sind für die Dauer des Projekts kostenfrei
   

Kostenrechner

   
Detaillierte Kostenzusammenstellung
Initialkosten  
Abbildung 4, Initialkosten
   
Kosten pro Jahr  
Abbildung 5, Kosten pro Standort pro Jahr
 
   
Optionale Einnahmequellen   Mitarbeiter arbeiten ort- und zeitunabhängig in (Teil-)Projekten im sogenannten ersten Arbeitsmarkt, generieren auf diese Weise Geld und entlasten somit das Budget. Kostenfreie Produkte aus Arbeits- und Dienstleistungen von Privatpersonen, Partnerfirmen und NGOs kommen direkt dem Projekt OLPC / Ondalivre zugute (vgl. Wertschöpfungskette). Weitere Einnahmequellen a) Spenden b) Rückvergütungen.
     
     
   
Videopräsentation

Abbildung 6, die Idee OLPC / Ondalivre in vier 10-minütigen Videos auf den Punkt gebracht
Vortrag hören | Transcript
     
Am Rande beteiligte Organisationen   Diese Organisationen unterstützen die Ideen des Förderprogramms. Sie wirken direkt oder indirekt an der Umsetzung der Ziele mit.
  • Interessensgemeinschaft OLPC / Ondalivre CH | D | BR
  • AES und ESS in Lustosa, Brasilien
  • Hochschule Rapperswil (Entwicklungsarbeiten und wissenschaftliche Begleitung)
  • Pilotprojekte der Freifunk Bewegung (Riederalp, St.Gallen, ..)
   
Weiterführende Informationen
OLPC   Internetseite One Laptop per Child, laptop.org
Interessensgemeinschaft OLPC Switzerland, olpc.ch
     
Freifunk, Openwireless und Ondalivre   Openwireless Europa, openwireless.ch | freifunk.net
Ondalivre Brasilien, ondalivre.org.br
Wireless Forum, wireless-forum.ch
     
Bildung Schweiz und Informations und Kommunikations Technologie (ICT)   Strategie des Bundesrates für eine Informationsgesellschaft in der Schweiz, admin.ch
Integrationsmassnahmen des Bundes, Schwerpunkteprogramm für die Jahre 2008-2011, bfm.admin.ch
     

Letzte Änderung, 07. September 2011 (Version 0.957)

Link
Deckblatt | Flyer | Status | Blickwinkel | Facebook |Wertschöpfungskette | Selbstfinanzierung | Partner werden | NewsNewsletter

Share/Save/Bookmark